Gottesdienste

Levern feiert wieder Gottesdienst in der Stiftskirche

In der Stiftskirche Levern wird seit dem 17. Mai wieder Gottesdienst gefeiert. Damit der Gottesdienst für alle Besucherinnen und Besucher ein sicheres Erlebnis wird, gilt es sich an die Vorgaben zu halten, die wir weiter unten auf dieser Seite zusammengefasst haben.

Momentan ist eine langfristige Terminplanung nahezu unmöglich. Deswegen werden die hier aufgeführten Termine regelmäßig von uns aktualisiert. Wir können aber nicht ausschließen, dass es trotzdem zu kurzfristigen Änderungen und/oder Ausfällen kommen kann und bitten dieses in diesem Fall zu entschuldigen.

 
 
  November
1.11. Sonntag (21. nach Trinitatis)
9:30 Uhr - in Levern
11:00 Uhr - in Dielingen
11:00 Uhr - in Oppenwehe
8.11. Sonntag (drittletzter des Kirchenjahres)
9:30 Uhr - in Wehdem
18:00 Uhr - in Haldem
15.11. Sonntag (vorletzter des Kirchenjahres)
9:30 Uhr - in Levern
9:30 Uhr - in Wehdem
9:45 Uhr - in Dielingen
10:30 Uhr - in Haldem (Hlg.-Kreuz)
11:00 Uhr - in Oppenwehe
18.11. Mittwoch (Buß- und Bettag)
15:00 Uhr - in Levern
15:00 Uhr - in Haldem
22.11. Sonntag (letzter des Kirchenjahres)
9:30, 11:00 Uhr - in Levern
9:30, 16:30 Uhr - in Wehdem
14:00, 15:00, 16:00 Uhr - in Oppenwehe
15:00 Uhr - in Dielingen
15:00 Uhr - in Haldem
15:00 Uhr - in Twiehausen
29.11. Sonntag (erster Advent)
9:30 Uhr - in Wehdem
11:00 Uhr - in Dielingen
17:00 Uhr - in Oppenwehe
18:00 Uhr - in Levern
 
 
  Dezember
6.12. Sonntag (2. Advent)
11:00 Uhr - in Dielingen
11:00 Uhr - in Oppenwehe
14:30 Uhr - in Levern
13.12. Sonntag (3. Advent)
9:30 Uhr - in Wehdem
14:30 Uhr - ökumenischer Gottesdienst - in Levern
18:00 Uhr - in Haldem
20.12. Sonntag (4. Advent)
9:30 Uhr - Regionalgottesdienst - in Levern

Am Heiligabend findet von 14:00 - 18:00 Uhr ein weihnachtlicher Nachmittag in und an der Stiftskirche statt. Mit 20minütigen Andachten in der Kirche und 20minütigen “Pausen“ draußen vor der Kirche. Die Andachten richten sich an einzelne “Zielgruppen“, damit die Besucherzahl möglichst “überschaubar“ und gleichmäßig wird. Es soll dabei nicht pedantisch zugehen, aber eine gewisse Orientierung daran würde uns allen helfen. In den Pausen wird es draußen Live-Weihnachtsmusik geben und die Gelegenheit, gemeinsam “O du fröhliche“ zu singen.
Abends soll es eine oder möglicherweise auch zwei Christmetten geben. Um 21:30 Uhr und gegebenenfalls auch um 23:00 Uhr. Hierzu bitten wir Sie sehr herzlich, sich vorher im Gemeindebüro (Kontaktmöglichkeiten sind auf unserer Kontaktseite) anzumelden. Wenn die Zahl der Anmeldungen die mögliche Belegungszahl für einen Gottesdienst überschreitet, wird die zweite Christmette um 23:00 Uhr folgen.

24.12. Donnerstag (Heiligabend)
14:00 Uhr - für Kinder / Christbaum schmücken - in Levern
14:50 Uhr - für Twiehausen und Sundern - in Levern
15:30 Uhr - für Levern I - in Levern
16:10 Uhr - für Levern II - in Levern
16:50 Uhr - für Destel - in Levern
17:30 Uhr - für Niedermenen - in Levern
21:30 und evtl. 23:00 Uhr - Christmette - in Levern (mit vorheriger Anmeldung)
25.12. Freitag (erster Weihnnachtstag)
11:00 Uhr - Gottesdienst - in Dielingen
11:00 Uhr - Gottesdienst - in Oppenwehe
26.12. Samstag (zweiter Weihnachtstag)
9:30 Uhr - Regionalgottesdienst - in Levern
27.12. Sonntag (erster Sonntag nach Weihnachten)
9:30 Uhr - Regionalgottesdienst - in Wehdem
31.12. Donnerstag (Silvester)
17:00 Uhr - Gottesdienst - in Levern
 
 

Dies sind die Sicherheitsregeln im Detail:

Vor und in der Kirche gilt ein Abstandsgebot von 1,5 bis 2 Metern. Erwachsene und Kinder ab 6 Jahren haben einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

Der Eingang erfolgt durch die Tür an der Südseite (Kettler's Seite). Am Eingang können die Hände desinfiziert werden und jeder Besucher trägt sich in eine Anwesenheitsliste ein. Die Liste dient der Nachverfolgung möglicher Infektionsketten, sie wird nach einem Monat vernichtet. Auf markierten Sitzplätzen können bis zu 88 Gäste am Gottesdienst teilnehmen. Dies ist die Obergrenze für die Besucherzahl. Für Menschen mit Rollstuhl oder Rollator gibt es geeignete Plätze.

Während des ungefähr halbstündigen Gottesdienstes werden keine Lieder oder liturgische Gesänge gesungen. Auch das Abendmahl entfällt bis auf weiteres. Die Kinderecke in der Stiftskirche ist geschlossen. In der Johanneskapelle in Twiehausen kann zurzeit leider kein Gottesdienst gefeiert werden.

Trotz all der Einschränkungen und Änderungen, gilt das jede und jeder willkommen ist. Es gibt mit Lesung und Predigt, dem Vaterunser und Glaubensbekenntnis auch viel Bekanntes.


      Δ wieder nach oben!